02.09.2017

Liebe Wandler*in,

wünschst Du Dir auch mehr Grünflächen, Spielplätze und Begegnungsräume in Heidelberg? Denkst Du, dafür ist leider kein Platz mehr in der Stadt? Stimmt nicht! Es gibt ganz viel Platz. Bisher ist er nur zugeparkt. Der "ruhende Verkehr" nimmt einen großen Teil unseres öffentlichen Raums ein. Das muss nicht so sein! Stattdessen könnte ein Teil der Parkplätze in grüne Oasen verwandelt werden. Genau das möchten wir ausprobieren. Nicht nur wir, sondern viele weitere Städte weltweit: am PARK(ing) Day.

Aber irgendwo müssen doch die ganzen Autos parken? Auch dazu gibt es Lösungen. Schau mal unter "Für Dich entdeckt" und "Denkanstoß"...

Viel Spaß in Deiner Stadt wünscht Dir
Deine Transition Town Heidelberg

---

PARK(ing) Day
16. September 2017, 10 bis 15 Uhr

Stadt für Menschen - statt für Autos

Für einen Nachmittag verwandeln wir Parkplätze in Parks, kleine Oasen im Straßengrau, zu Begegnungsräumen für Austausch, Spiele, Kunst, Natur und Fahrradaktionen. Dann könnt ihr dort Tischkicker spielen oder zwischen saftigem Grün von Pflanzen entspannen, wo sonst Autos den öffentlichen Raum zuparken.

Mit den Parks und zahlreichen Aktionen auf den Stellplätzen wollen wir zeigen, dass weniger Automobilität in der Stadt einen Gewinn an Lebensqualität bedeuten kann.

Der PARK(ing) Day Heidelberg wird vom ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg, Ökostadt Rhein-Neckar, der Transition Town Heidelberg und dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) Regionalverband Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg veranstaltet.

Original PARK(ing) Day concept by Rebar. www.rebargroup.org

Kleidertauschparty
17. September 2017, 12 bis 16 Uhr
Tanzstudio Tarab, Bergheimer Str. 80 (Rückgebäude im Hof)

Greenpeace Mannheim-Heidelberg lädt Dich ein, Deinen Kleiderschrank auszumisten! Gute Stücke, die Du nicht mehr trägst, wollen weiterverwendet werden. Bring bis zu fünf Teile mit zur Party, um sie mit Freund*innen und Gleichgesinnten zu tauschen. Jede Menge schöne Lieblingsstücke und Accessoires warten auf eine*n neue*n Besitzer*in. Leckeren Kuchen gibt es auch.

Die 14-minütige Dokumentation "Unravel" der Regisseurin Meghna Gupta veranschaulicht in eindrucksvollen Bildern, welche Auswirkungen unser Konsumverhalten in den herstellenden Ländern hat.

---

Stell Dir vor, auf nur jedem achten bis zwanzigsten Parkplatz stünde ein Auto. Die anderen Parkplätze würden einfach nicht gebraucht. Sie könnten, wie beim PARK(ing) Day - nur eben dauerhaft - für urbane Gärten, als Orte von Spiel, Spaß und Austausch genutzt werden. Laut einer Studie des Bundesverband CarSharing e. V. ist genau das möglich, wenn viele Menschen CarSharing nutzen.

Auch in Heidelberg geht das: mit dem CarSharing von Stadtmobil, das vor 25 Jahren von Ökostadt Rhein-Neckar gegründet wurde.

---

Wie viel Platz brauchen 72 Menschen, wenn sie mit verschiedenen Verkehrsmitteln unterwegs sind - mit Auto, Fahrrad oder Bus?

Foto: Presseamt Stadt Münster

---

Weitere Infos auf: http://transition-heidelberg.org/

(ik, mi)