April/Mai 2016

Liebe Wandler*innen,

es wandelt sich gerade viel in Heidelberg und deshalb gibt es in diesem Monat noch einen zweiten Newsletter. Wenn Du mit uns wandeln möchtest, besuche unsere Wandelräume auf dem Alternativen Frühling oder radle mit Essbarem Heidelberg zu urbanen Gartenprojekten.

Wir freuen uns auf Dich!

Deine Transition Town Heidelberg

---

Wandelräume beim Alternativen Frühling

• Uniplatz, 29. April 2016

• Rathausplatz beim Brunnen, 6. Mai 2016

• Neuenheimer Marktplatz 13. Mai 2016

jeweils 18 bis 21 Uhr, Eintritt frei

Transition bedeutet Übergang oder auch Wandel. Unsere Wandelräume sind nicht-kommerzielle Orte der Begegnung, offen für ALLE! Die Begegnung ist nicht definiert und entsteht bei jedem Treffen neu. Vom einfachen Beisammensein bis zu kreativen Inputs. Bring Deine Idee mit. Oder einen Kuchen. Oder eine Gitarre. Oder ein Lächeln :)

Unter dem Motto "Auf der Suche nach dem Dritten Raum" laden die Organisator*innen des Alternativen Frühling zu zahlreichen weiteren kreativen Installationen, Workshops und Vorführungen.

Bild: Alternativer Frühling

---

Fahrradtour zu Heidelbergs Gartenprojekten

7. Mai 2016, 14:30
Start S-Bahnstation Kirchheim/Rohrbach

Essbares Heidelberg läd ein zu einer Fahrradtour zu den Gärtenprojekten Wildwuchs, PH-Ökogarten, Bahnstadtgardening und Essbares Heidelberg. Unterwegs kannst Du Dich bei Kaffee und Kuchen stärken. An den sechs Stationen könnt Ihr Euch austauschen und vernetzen. Ein gemütlicher Ausklang mit Lagerfeuer ist im Wildwuchsgarten geplant.

Foto: Essbares Heidelberg

---

Pflanzen- und Samentauschbörse

15. Mai.2016, 10 Uhr
Hangäckerhöfe 4

Bei der GreenLounge Permakultur-Akademie Heidelberg kannst Du Pflanzen, Samen und Gartenwissen tauschen. Sie möchte damit Vielfalt in unsere Gärten bringen. Auch Gartenanfänger*innen ohne Tauschgut sind herzlich willkommen.

Foto: GreenLonge

---

Film: An Enquiry into
A New Story for Humanity

30. April 2016, 19 bis 22 Uhr
kostenlose Internet-Filmpremiere mit anschließender Diskussion

In diesem Film der spirituellen Lebensgemeinschaft Findhorn aus Nordschottland fordern Menschen aus vielen Kulturkreisen die Entwicklung einer neuen generationenübergreifenden Geschichte der Menschheit, eines neuen Mythos, um die ökologischen und sozialen Krisen der Welt zu überwinden. Hier kannst Du Dir den Trailer anschauen.

---

meine ernte – ein einfacher Weg
zum eigenen Gemüsegarten

Gemeinsam mit der Bioland Baumschule Wetzel in Heidelberg Handschuhsheim bietet meine ernte fertig bepflanzte Bio-Gemüsegärten zum Mieten an – für Städter*innen, die Lust auf einen Garten und eigenes Gemüse haben. Dabei steht meine ernte mit Beratung und Informationen rund ums Gärtnern zur Seite, so dass die Gärtner*innen während der Saison über 20 verschiedene Gemüsesorten ernten und so volle Körbe nach Hause tragen.

Die Gemüsegarten-Saison ist letzte Woche in Heidelberg gestartet und es gibt noch ein paar freie Gärten. Wer Lust hat, mitzumachen, kann bei meine ernte einen Garten buchen und losgärtnern: auf die Gummistiefel, fertig, los!  

Foto: meine ernte

---

Gegenwartsgedränge -
Mit dem Fahrrad durch die Stadt

In diesem unterhaltsamen und anregenden dreiteiligen Beitrag auf Deutschlandradio lässt Johannes Ullmaier erleben, wie sich das Radfahren in Deutschland anfühlt - gestern, heute und morgen. Seine Geschichte bewegt sich zwischen Nostalgie und Science Fiction:

• Phase Rot: Die 80er Jahre

• Phase Gelb: Heute

• Phase Grün: Morgen

Was da wohl auf uns zukommt in der schönen neuen Radfahrwelt?

---

Weitere Infos auf: http://transition-heidelberg.org/

(ik, mi)