Studie zu Engagement-Grundeinkommen

Wolfgang Höschele von Transition Town Heidelberg hat einen Projektantrag für eine europäische Studie zu einem Grundeinkommen für Engagierte eingereicht: „Self-determined Service for the Common Good- Pilot Study to explore the human potential of a service-based form of social security.

Stell Dir vor, jede*r kann sich für 20 Stunden in der Woche für etwas engagieren, für das er*sie sich begeistert und das zum Gemeinwohl beiträgt und dafür ein Grundeinkommen erhalten. In den restlichen 20 Stunden kann er*sie einem Halbtagsjob nachgehen. Das könnte Millionen dafür mobilisieren einen Beitrag zu einer ökologischen, sozialen und demokratischen Gesellschaft und einer lebenswerten Zukunft beizutragen.

In Interviews möchte Wolfgang Menschen fragen, ob sie sich für solch ein bezahltes Engagement interessieren würden und wie sie es umsetzen würden.