Heidelberger Solidarstrom

solidarstrom_hd_logo_final_rgb

Startschuss des ersten Gemeinwohl-Ökostroms für Heidelberg

flyer-deckblattAm Energiewendetag Baden-Württemberg am 17. September starteten Heidelberger Bürger*innen mit den Kooperationspartnern Klimaschutz+ Stiftung e.V., Klimaschutz+ Energiegenossenschaft e.G. und EWS (Elektrizitätswerke Schönau) die Initiative Heidelberger Solidarstrom. Mehrere Wandler*innen von Transition Town sind in der Gruppe aktiv.

Die sechs Pluspunkte unseres Ökostroms:

  • 100% reiner Ökostrom, mindestens 70 % aus neuen Anlagen
  • Perfekter Kohle- und Atomausstieg; kein Strom aus Kraftwerken die einem Anbieter gehören der auch Atom- oder Kohlestrom verkauft und/oder erzeugt.
  • Echte Energiewende durch Ausbau der erneuerbaren Energie
  • Gewinne dienen dem Gemeinwohl
  • Demokratisierung der Energiewirtschaft
  • Bester Klimaschutz

So funktioniert`s: Der Heidelberger Solidarstrom Sonnencent wird im ersten Schritt in den Ausbau der erneuerbaren Energie und Energieeffizienz investiert. Mit den Gewinnen der Heidelberger Solidarstrom Anlagen werden lokale Wandel-Initiativen (wie das Repair Café) sowie Partnerprojekte im globalen Süden gefördert und Du kannst 20 und mehr Jahre lang mitentscheiden welche Projekte im jeweiligen Jahr gefördert werden.

Unser Ökostrom entspricht den strengen Prüfkriterien des Ökoinstituts und wurde von diesem in die Liste der EcoTopTen aufgenommen.

Leiste Deinen Beitrag zum Klimaschutz und wechsle ganz einfach zum Heidelberger Solidarstrom – online und in wenigen Minuten.

hd-solistrom-gruppenbild-4

Die Heidelberger Solidarstromer*innen

Du kannst uns bald an unserem Stand auf den Heidelberger Wochenmärkten persönlich kennen lernen.

Möchtest Du im Heidelberger Solidarstrom-Team mitmachen oder brauchst weitere Infos? Melde Dich einfach bei Peter p.kolbe(at)klimaschutzplus.org oder Laura laurafbruns(at)posteo.de.