Transition Towns weltweit

Neugierig geworden?

Transition passiert nicht nur in Heidelberg. Transition ist eine weltweite Bewegung, die Rob Hopkins in der irischen Stadt Kinsale begründet hat, und die in immer mehr Städten begeistert umgesetzt wird.

Transition umfasst alle Lebensbereiche, von der Ernährung über die Mobilität bis zur Bildung. Sie umfasst sowohl den inneren als auch den äußeren Wandel.

Transition Towns setzen praktische Projekte um und vernetzen sich mit bestehenden Nachhaltigkeitsinitiativen. Dabei setzen sie kreative „Werkzeuge des Wandels“ ein und geben ihr Wissen an neu gegründete Transition Towns weiter.

Hier findest Du Informationen über die weltweite Bewegung der Transition Towns und das deutschsprachige Transition Town Netzwerk sowie den Transition Blogg Stadt – Wandel – Fluss.

Viele Transition Projekte haben das Potential Unternehmen zu werden, die lokale und nachhaltige Arbeitsplätze schaffen. Transition kann die Wirtschaft Stück für Stück fit  machen für die postfossile Zeit. Damit schafft Transition Möglichkeiten, lokal und ökologisch zu konsumieren, so dass ein größerer Teil der Wertschöüfung in der Region stattfindet. Deshalb beschäftigen sich Transition Town Initiativen mit einer sozial-ökologischen Umgestaltung der Wirtschaft. Weitere Infos findest Du auf www.reconomy.org.