PARK(ing) Day

Stadt für Menschen statt für Autos – Weltweiter „PARK(ing) Day“ kommt nach Heidelberg
am 16. September 2017 in Heidelberg

 

Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche verwandeln mehrere Organisationen von 10 – 15 Uhr einige öffentliche Parkplätze am Straßenrand in kleine Parks oder Aktionsflächen. Passanten können an sechs Standorten über die Stadt verteilt erleben, wie Parkplätze in Zukunft als Begegnungsräume für Menschen genutzt werden. Auf den Stellflächen werden in diesem Zeitraum Austausch, Spiele, Tanz und Fahrradaktionen stattfinden. Passanten sind eingeladen, zu verweilen, mit zu machen und ihre Stadt aus einer neuen Perspektive zu erleben.

Mit der Kampagne möchten die Veranstalter zeigen, wie viel öffentliches Leben rund um die Straße möglich ist, wenn der Straßenrand nicht nur zum Abstellen von Autos verwendet wird.

Der PARK(ing) Day Heidelberg 2017 wird veranstaltet von ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg, BUND Heidelberg, Ökostadt Rhein-Neckar, Transition Town Heidelberg und VCD Regionalverband Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg. Er stellt einen Beitrag zur Stärkung des Fuß- und Radverkehrs im Rahmen des Masterplans 100% Klimaschutz der Stadt Heidelberg dar. Der weltweite Kampagnentag findet jährlich seit 2005 statt und basiert auf einer Initiative des Unternehmens Rebar in San Francisco.

Die Standorte des PARK(ing) Day Heidelberg 2017 sind:

  • in der Altstadt in der Märzgasse/Ecke Plöck,
  • in der Weststadt in der Bahnhofstraße am Römerkreisel,
  • in Bergheim in der Poststraße in der Nähe der Rohrbacher Straße,
  • in Neuenheim in der Ladenburger Straße, kurz nach der Ecke Brückenstraße,
  • in Handschuhsheim in der Steubenstraße am Graham Park und in der Dossenheimer Landstraße am Hans-Thoma-Platz.

Weitere Informationen z.B. zu den Aktionen an den einzelnen Standorten gibt es auf der Facebook-Seite zum PARK(ing) Day.

 

Weltweiter „PARK(ing) Day“ kommt nach Heidelberg
16. September 2016

 

Am Nachmittag des 16. September 2016 findet der PARK(ing) Day zum ersten Mal in Heidelberg statt. Weltweit werden an diesem Tag in vielen Städten öffentliche Parkplätze am Straßenrand in kleine Parks oder Aktionsflächen verwandelt. Die Kampagne macht erlebbar, dass weniger Automobilität in der Stadt einen Gewinn an Lebensqualität bedeutet. Der PARK(ing) Day wurde 2005 in San Francisco ins Leben gerufen und findet jedes Jahr am dritten Freitag im September statt.

In Heidelberg findet der PARK(ing) Day 2016 in der Heidelberger Weststadt am Römerkreisel, in der Altstadt vor der Universitätsbibliothek sowie in Neuenheim beim Bürgerhaus statt. Die Parkplätze werden zu Begegnungsräumen für Austausch, Spiele, Kunst, Natur und Fahrradaktionen. Passant*innen sind eingeladen zu verweilen und ihre Stadt aus einer neuen Perspektive zu erleben.

Mit der Aktion zeigen die Veranstalter – der ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg, der VCD Regionalverband Rhein-Neckar, Ökostadt Rhein-Neckar und Transition Town Heidelberg – in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg, wie viel öffentliches Leben rund um die Straße möglich ist, wenn der Straßenrand nicht nur zum Abstellen von Autos verwendet wird. Heidelberger*innen werden zum Nachdenken und zur Diskussion darüber angeregt, wie sehr Autos inzwischen das Straßenleben prägen, wie viel Lebensqualität dadurch verloren gegangen ist und welche Nutzung und Gestaltung des öffentlichen Raums möglich und wünschenswert wäre.

Der PARK(ing) Day ist ein Beitrag zur Stärkung des Fuß- und Radverkehrs – einem Ziel des Masterplans 100% Klimaschutz der Stadt Heidelberg.

Original PARK(ing) Day concept by Rebar.